FRANKFURT AM MAIN, Audiowalk Sommer 2022

Wilde werden

Menschenschauen im Zoo

Bei "Völkerschauen" wurden Menschen im Zoo als „Wilde“ ausgestellt, um ihr vermeintlich natürliches Verhalten zu zeigen. Diese teils aufwändigen Inszenierungen des Fremden tourten durch Europa.


Auch im Frankfurter Zoo waren von 1878 bis 1931 sogenannte Völkerschauen zu sehen. Wilde Werden skizziert deren Geschichte und fragt nach Hintergründen und den Bezügen zu heute. Auf der Basis von Recherche und Interviews mit Expert*innen führt profikollektion die Teilnehmenden mit einem Audiowalk durch den Frankfurter Zoo.

 

TERMINE:

2./3./9.07.2022, 27./28.08.2022

 

Foto von Pinguin-Gehege mit Häusern im Hintergrund
Zoo Ffm, Foto: profikollektion/Kämmerer


 

Audiowalk MIT / VON

Sprecherinnen:

Judith Altmeyer

Cornelia Niemann,

O-Töne:

Sebastian Garbe (Soziologe, frankfurt postkolonial),

Johannes Häfner (Historiker)

Eva Raabe (Ethnologin/ Schwerpunkt Ozeanien, Direktorin Museum Weltkulturen),

Sound & Komposition:

Louisa Beck

Recherche, Künstlerische Leitung:

Jan Deck (Text),

Katja Kämmerer (Szenografie)

 


Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main und vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.


Foto Zoo - inszenierte Felsen, copyright profikollektion/Katja Kämmerer